FRISCHE FRÜCHTCHEN VON „MAPI OBST“

ODER: DER VITAMINKICK AUS DEM SAUERLAND

Eigentlich würdest du ja im Büro oder im Betrieb gern regelmäßig frisches Obst essen, wenn das nur nicht so umständlich wäre: Das Einkaufen am Vortag, die Vorbereitung am Morgen, der sichere Transport zum Arbeitsplatz. Dabei könnte es doch so einfach sein – die leckeren Früchtchen müssten nur verzehrfertig bereitstehen, dann würdest du auch sofort zugreifen!? Ein Traum, der nicht unerfüllt bleiben muss; zumindest, seitdem es „MAPI Obst“ gibt… Denn Mauro Nucaro und Pietro Farsetta aus Sundern sorgen dafür, dass Apfel, Birne & Co. auch auf deinen Schreibtisch kommen:

Zwei Freunde – eine Vision

7:30 Uhr im Sauerland, die Frisur sitzt. Dabei sind Mauro und Pietro schon seit über zwei Stunden damit beschäftigt, Obstkisten und -körbe zu packen; nun machen sie sich auf den Weg zu den Unternehmen, die einen Vitaminschub für ihre Beschäftigten vorbestellt haben – nach der Auslieferung wird auch für Mauro und Pietro ihr „normaler“ Arbeitsalltag beginnen…

Doch wie kommt man dazu, in aller Herrgottsfrühe aufzustehen und in liebevoller Handarbeit Obst zu sortieren!? Ganz einfach: Pietro ist ausgebildeter Fitnesstrainer und Life Coach, Mauro Kaufmann im Lebensmittelgroßhandel; die Beiden sind seit Ewigkeiten befreundet und haben überlegt, wie sie ihre Kompetenzen zusammenbringen können. Das Ergebnis: „MAPI Obst“.

Nach einer Probephase bei „SKS Germany“ sind Mauro und Pietro seit ein paar Wochen immer montags und mittwochs in einem Umkreis von ca. zwanzig Kilometern rund um Sundern unterwegs; Unternehmen, Büros und Einrichtungen mit mindestens zehn Mitarbeitern in Arnsberg, Freienohl, Meschede, Neuenrade und Balve dürfen sich schon über den Frischekick freuen, der ohne Umwege direkt an den Arbeitsplatz kommt:

Praktisch, gesund und frisch

Bei „MAPI Obst“ werden die frischen Früchte nicht nur von Hand verlesen und verpackt; Mauro und Pietro bieten das Komplettpaket an: Bei einem ersten Gespräch schauen sie sich vor Ort die Gegebenheiten an und überlegen, wo und wie das Obst am besten platziert werden könnte. Die Auslage wird individuell an das jeweilige Unternehmen angepasst – ob Obstkiste, -korb oder -regal, für alle Bedürfnisse wird die ideale Lösung gefunden – und die benötigte Menge anhand der Mitarbeiterzahlen berechnet.

Dann läuft es wie bei den Heinzelmännchen: Ohne den Arbeitsfluss im Betrieb zu stören tauschen Mauro und Pietro die leeren Behälter durch frisch gefüllte Körbe aus und sind auch schon wieder weg – das Einzige, was auffällt, ist das leckere Obst. Und klar, wem gesunde Ernährung wichtig ist, der denkt auch an die Umwelt: Dank der Edelstahlkörbe und Holzkisten konnte „MAPI Obst“ ein Mehrweg-System entwickeln, bei dem praktisch kein Müll anfällt.

Auch die Obstsorten werden saisonal und – so weit es geht regional – abgestimmt, so findest du immer mal wieder etwas Neues im Körbchen. Bei der Auswahl achten Mauro und Pietro außerdem darauf, dass der gesunde Zwischensnack mal eben schnell aus der Hand gegessen werden und keine weitere Vorbereitung mehr nötig ist – sie möchten es dir eben so einfach wie möglich machen, dir selbst etwas Gutes zu tun!

Vielleicht schaffst du es ja, deinen Chef von dieser tollen Idee zu überzeugen!? Pssst – kleiner Verhandlungs-Tipp: Im Rahmen der Gesundheitsförderung gibt es dafür sogar steuerliche Vorteile! Du bist selbst Chef!? Dann weißt du ja, was jetzt zu tun ist! 😉

MAPI Obst, Röhre 58, 59846 Sundern

https://www.mapi-obst.de/

https://www.instagram.com/mapi_obst/

Die Fotos wurden mit freundlicher Unterstützung von „MAPI Obst“ zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s