IMMER WIEDER SAMSTAGS… KOMMT DIE INFORMATION!

ODER: DER SAUERLANDKURIER – EIN ECHTER PFUNDSKERL

 

Heute möchte ich dir jemanden vorstellen, der nur etwas älter ist als ich, den ich aber bestimmt schon zwei Drittel unserer Lebenszeit kenne. Da er nahezu an jedem Wochenende bei meinen Eltern auf mich wartet, und ich mich im Zuge meines Schülerpraktikums vor ca. fünfzehn Jahren auch intensiver mit ihm beschäftigt habe, dachte ich, ich würde alles über ihn wissen. Bei meinem Gespräch mit Tim Plachner, Chefredakteur und Verlagsleiter, im Medienhaus in Lennestadt-Grevenbrück stellte sich dann aber heraus, dass es eine Menge Neues zu berichten gibt:

 

Sauerlandkurier_Tim_Plachner_Chefredaktion

 

 

Zauberhaftes Sauerland proudly presents – die „Buschtrommel“ der Region

 

Name: SauerlandKurier, geb. Hundem-Lenne-Kurier

Alter: In diesem Jahr feiere ich schon meinen 35. Geburtstag.

Familie: Meine Väter sind Clemens Berghoff und Hermann Niedergriese. Als ich 1983 geboren wurde, war ich noch so klein, dass ich im Wohnzimmer mit Schere und Kleber zusammengebastelt, kopiert und höchstpersönlich von meinen Papas an die Briefkästen in der Lennestädter Nachbarschaft verteilt werden musste… Aufgrund der guten Fürsorge bin ich dann aber ganz rasch gewachsen!

 

Sauerlandkurier_Briefkasten

 

Ich habe auch noch einen Zwillingsbruder – den SiegerlandKurier. Wir stehen uns so nahe, dass wir alles teilen, außer dem Namen. Zusammen mit unseren vielen Cousinen und Cousins, wie der Wittgensteiner Wochenpost, dem LokalAnzeiger und dem Stadtanzeiger, die alle ganz in der Nähe wohnen, haben wir viel Spaß!

Wohnort: Der Kreis Olpe und der gesamte Hochsauerlandkreis sind mein Zuhause, während mein Zwillingsbruder den Altkreis Siegen bewohnt.

 

Sauerlandkurier_Verbreitungsgebiet

 

Größe: Ich hatte ja schon erzählt, dass ich ziemlich rasch und vor allem stark gewachsen bin. Wenn ich mittwochs alleine aus dem Haus gehe, messe ich knapp 193.000 Exemplare; begleitet mich samstags mein Zwillingsbruder, erreichen wir eine Auflage von unglaublichen 343.850 Stück. Darauf kommt noch ein weiteres Schüppchen, nämlich die monatlich bis zu zwei Millionen Seitenaufrufe unseres Internetauftrittes… Großartig, oder?

Gewicht: Ich habe mich im Laufe der Jahre zum absoluten Schwergewicht entwickelt. Viele nutzen mich als Hauptinformationsquelle der Region. Das sieht man z.B. an der starken Zunahme der Geburts-, Hochzeits- und besonders Traueranzeigen. Mein Vorteil ist, dass ich mit diesen Bekanntmachungen wirklich jeden Haushalt erreiche, während die Tageszeitung sich auf ihre Abonnenten beschränkt. Mein Körperbau hingegen ist zartgliedriger als man denken mag. Ich bin unterteilt in zahlreiche Einzelgebiete, um so informative Artikel und Anzeigen lokal passgenau schalten zu können. Es gibt aber auch Themen und Angebote, die kreisweit interessant sind, sodass ich auch Seiten beinhalte, die im gesamten Verbreitungsgebiet zu lesen sind. Welche Seite man gerade vor sich hält, erkennt man an der Kennzahl ganz oben auf der Seite: Die „072“ steht für die Samstagsausgabe im östlichen Kreis Olpe (Lennestadt / Kirchhundem / Finnentrop), die „520“ erreicht samstags den Kreis Olpe und das Siegerland.

 

Sauerlandkurier_Lennestadt

 

Meine Freunde: Da ich so viele Freunde habe, hoffe ich, in der Aufzählung niemanden zu vergessen… Zunächst einmal wären da rund 20 festangestellte und etwa 36 freie Journalisten, die täglich für mich unterwegs sind, um besonders spannende Geschichten zu entdecken. Dabei hat jeder von ihnen sein eigenes Gebiet, das er sozusagen als „Experte“ betreut.

 

Sauerlandkurier_Redaktion

 

So kann über die Jahre ein enges Vertrauensverhältnis zwischen den Schreibern und der zweiten Gruppe meiner Freunde, nämlich den Lesern, entstehen. Wie viele das exakt sind, kann ich kaum sagen, aber da ja allein die Print-Ausgabe in knapp 350.000 Haushalten landet, würde ich mal von einer Million Leser allein von dieser rechnen. Damit ich auch bei denen ankomme, schwärmen ein bis zwei Mal wöchentlich bei Wind und Wetter annähernd 2.000 Boten aus, die mir daher auch sehr am Herzen liegen. Dazu kommen zahlreiche andere Mitarbeiter wie die in der Anzeigenannahme und im Grafik-Layout-Bereich.

Das mag ich besonders gern: Da ich aus der Region komme und für die Region da bin, ist klar, dass mir besonders das Sauerland am Herzen liegt. Näher möchte ich mich da aber auch nicht einschränken, denn die Geschichten sind so vielfältig wie die Menschen, die hier leben. Es geht um besondere Ereignisse und Veranstaltungen, interessante Projekte, Vereinsleben, Sport, neue Einrichtungen, Angebote und Unternehmen, Vernetzung und Information – kurz gesagt um das Miteinander im Sauerland (und Umgebung).

Mein größter Tag: Eigentlich war das Ereignis, das zu meinem größten Tag führte, ein sehr trauriges. Ich hatte im September 2014 darüber berichtet, dass Flüchtlinge in einer Einrichtung in Burbach vom Wachpersonal missbraucht wurden. Schon am nächsten Morgen kam der Anruf von der „Tagesschau“, und sogleich war diese auch schon bei mir im Verlagshaus, um sich weiter zu informieren und Statements einzuholen. So wurde ich gleich zu Beginn der „20.00“-Uhr-Nachrichten genannt und in den nächsten Tagen international von über 200 Medien zitiert. Mal über den lokalen Tellerrand hinauszuschauen war echt toll, so sehr ich meine Heimat auch liebe!

 

Sauerlandkurier_Medienhaus

 

Mein Motto: Lesernah und zeitgemäß über das Geschehen vor der eigenen Haustür informieren!

Da sehe ich mich in zehn Jahren: Ich bin ein Medium, sprich, ein Vermittler von Nachrichten und Informationen zwischen Sender und Empfänger. Als solches muss ich mich den immer neuen Bedürfnissen von allen Beteiligten anpassen. War lange Jahre die Print-Ausgabe die bevorzugte Variante, findet man mich seit 2015 auch als neue Online-Ausgabe. Hier kann ich noch viel aktueller und ausführlicher berichten. Bei Neuerungen konzentriere ich mich also auf die Vorteile und verschließe mich ihnen nicht. Was genau das für meine Zukunft bedeutet und wie ich in zehn Jahren exakt aussehen werde, weiß ich nicht. Aber ich bin mir sicher: Ich bleibe mir selbst und meinen vielen Freunden treu, und das nicht nur mittwochs und samstags 😊

 

Sauerlandkurier_Grevenbrück

 

Danke, lieber SauerlandKurier, ich freue mich auf viele weitere Jahre mit neuen spannenden Geschichten!

 

IMG_2985

KurierVerlag Lennestadt GmbH, Kölner Straße 18, 57368 Lennestadt-Grevenbrück

http://www.sauerlandkurier.de , http://www.siegerlandkurier.de

Ein Kommentar zu „IMMER WIEDER SAMSTAGS… KOMMT DIE INFORMATION!

  1. Eine interessante Idee den Text so aufzubauen. Hat sich wieder mal super toll gelesen. Mach weiter so! Liebe Grüße, Ulrike von uhglasdesign 🙃

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s